Strukturierte Automatisierungssysteme: Die richtige Komponentenauswahl für modulare Maschinen und Anlagen

Mit „Strukturierte Automatisierungssysteme“ steht für praktizierende Techniker und Ingenieure sowie für Studenten der Fachrichtungen Automatisierung und Mechatronik ein Leitfaden zur richtigen Auswahl von Komponenten für modulare Maschinen und Anlagen zur Verfügung.

Beschreibung

Das Fachbuch widmet sich umfassend allen Komponenten der Automatisierungstechnik und trägt damit der zunehmenden Bedeutung der Automatisierung von Maschinen und Anlagen als eigentlichem Technologietreiber Rechnung. Durch die zunehmende Tendenz, zahlreiche technologische Funktionen allein durch Automatisierungstechnik bzw. Software zu realisieren, steigen auch die Anforderungen an ein Automatisierungssystem. In gleichem Maße groß, dynamisch, aber auch unübersichtlich stellt sich die Marktlage für die einzelnen Komponenten dar.

Damit sich Berufspraktiker und zukünftige Ingenieure der Automatisierungstechnik auf dem Markt zurechtfinden und die für ihre Anwendung geeigneten Komponenten nach technologischen, konstruktiven sowie wirtschaftlichen Aspekten auswählen und zu einem Gesamtsystem konfigurieren können, bedarf es einer strukturierten Methodik.

Diese beginnt mit einer Anforderungsanalyse in deren Ergebnis ein Lastenheft für die zu erbringende Automatisierungstechnik entsteht. Dazu wird die VDI/VDE-Richtlinie 3694 umfassend betrachtet, für den Maschinenbau weitergeführt und der Weg zum Pflichtenheft anhand von Beispielen aus der Praxis aufgezeigt. Zur Konfiguration des Automatisierungssystems werden die einzelnen Komponenten in ihrer Grundfunktion vorgestellt und konkrete Empfehlungen zu deren Auswahl vermittelt. Im Anschluss werden die Vor- und Nachteile etablierter Konfigurationen dargestellt. Die damit verbundenen Aspekte der Dynamik, der Echtzeit-Kommunikation, der Maschinensicherheit, der vorbeugenden Wartung und Instandhaltung sowie besonderer Anforderungen aus dem Einsatzumfeld runden die Thematik ab.

Buchinfos

Verfasser: Prof. Dr.-Ing. Thomas Schmertosch
Jahr: 2021
Auflage: 1
Verlag: Vogel Communications Group
Seiten: 434
ISBN: 978-3-8343-3451-0

Ab sofort bestellbar unter:https://vogel-fachbuch.de/elektrotechnik/automatisierung/

Die Meinung des Autors

Seit Einzug der, vornehmlich elektronischen, Automatisierungstechnik in Maschinen und Anlagen, ist deren Bedeutung derart gestiegen, dass es heute kaum noch ohne geht. Mechanik und Elektronik verschmelzen immer fester zu Mechatronik und viele Funktionen werden überhaupt erst durch Automatisierungstechnik und Software möglich. Mit industriellen Softwarelösungen lassen sich heute Funktionen verwirklichen, die früher nur mit großem mechanischem Aufwand oder überhaupt nicht möglich waren. So verwundert es nicht, dass zahlreiche Innovationen des Maschinen- und Anlagenbaus ohne Technologien aus der Informations- und Automatisierungstechnik heute undenkbar wären

Bedenkt man, dass schon heute durchschnittlich rund 30 Prozent der Herstellkosten für ein Maschinenbauprodukt auf IT und Automatisierungstechnik entfallen, so wird klar, dass die Konfiguration eines Automatisierungssystems sowie die Auswahl der dazu erforderlichen Komponenten gemeinsam mit den Kosten des Engineerings schon allein für den wirtschaftlichen Erfolg oder Misserfolg einer Maschine bzw. Anlage ausschlaggebend sein können.

Es ist daher von entscheidender Bedeutung, den gesamten Engineeringprozess mit einem exzellent recherchierten Lastenheft zu beginnen und alle technologischen, konstruktiven und wirtschaftlichen Entscheidungen daraus abzuleiten. Folgerichtig bilden diese Aspekte auch einen wichtigen Anteil dieses Buches, der besonders für praktizierende Ingenieure in Entwicklungsabteilungen und Planungsbüros als Leitfaden dienen soll.

Dazu werden die einzelnen Komponenten in kompakter Form und nach aktuellem Stand der Technik mit den wesentlichen konstruktiven, technologischen und wirtschaftlichen Auswahlkriterien vorgestellt. Der Konstrukteur soll mit diesen Informationen in die Lage versetzt werden, aus der Vielzahl von scheinbar gleichwertigen Produkten, die für sein konkretes Projekt richtigen Komponenten strukturiert auszuwählen und zu einem geeigneten Gesamtsystem zu konfigurieren. Dazu muss auch eine mögliche – und empfehlenswerte – modulare Konstruktion genauso wie eine eventuell geforderte Industrie 4.0-Tauglichkeit der Maschine oder Anlage berücksichtigt werden.

Mit diesen Themen wird dem praktisch arbeitenden Ingenieur ein Leitfaden für die strukturierte Gestaltung eines Automatisierungssystems zur Verfügung gestellt. Für die Studierenden der Fachrichtungen Mechatronik, Automatisierungs- und Elektrotechnik sollte der Inhalt dieses Buches ein wesentlicher Bestandteil ihrer Ausbildung sein.

Hinweise und Ergänzungen


Seite 267, Bild 8.9:

Inhaltliche Korrektur der dritten Abfrage (vertikal)
Quellenangabe:
[14: Bundesministerium für Arbeit und Soziales: Wesentliche Veränderung von Maschinen. [Hrsg.] Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Bekanntmachung des BMAS vom 09.04.2015 – IIIb5-39607-3 – im GMBl 2015, Nr. 10. Berlin, 2015. S. 183.
Abrufbar unter: https://www.bmas.de/DE/Arbeit/Arbeitsschutz/Produktsicherheit/interpretationspapier-wesentliche-veraenderung-von-maschinen.html]

Hinweis des Autors:
Nach der Drucklegung ist Stand 01.09.2020 eine neuere Version erschienen, in der die elektrischen und steuerungstechnischen Aspekte stärker berücksichtigt sind.
Quelle:
Informationsschrift
der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI), Wesentliche Veränderung von Maschinen,
Stand: 01.09.2020,
Abrufbar unter:
https://www.bgrci.de/fileadmin/BGRCI/Downloads/DL_Praevention/Fachwissen/Maschinensicherheit/Informationspapier_Wesentliche_Ver%C3%A4nderung_von_Maschinen.pdf


 

Rezensionen

4 Kommentare

  1. Richard Sturm

    Tolles Buch…kann ich sehr empfehlen. Viele Grüße

    Antworten
    • Schmertie

      Danke für Ihr positives Feedback!
      Herzlichst
      Thomas Schmertosch

      Antworten
  2. Roland Kraft

    Sehr schönes und informatives Buch, vollgepackt mit Praxiswissen. Gibt einen guten Überblick über die aktuelle Automatisierungstechnik. Abgerundet wird das Buch durch Kapitel 2, in dem die Anforderungen an das Lastenheft und Pflichtenheft beschrieben sind sowie die Nennung von relevanten Vorschriften und Normen an verschiedenen Stellen. Empfehlenswert.

    Antworten
    • Schmertie

      Danke für Ihre lobenden Zeilen.
      Die Thematik Lasten- und Pflichtenheft lag mir und dem Verlag auch sehr am Herzen.
      Ich hoffe, dass die vorgestellte strukturierte Vorgehensweise zu vielen guten Projekten beiträgt.
      Herzlichst
      Thomas Schmertosch

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.